###ADRESSE###

Volker Albers
Praxis für Feldenkrais®
Leydelstraße 13-15
52064 Aachen

Telefon 0241 15 16 87

Logo Feldenkraismethode

Volker Albers, Praxis fü Feldenkrais

Selbstverteidigung ist der beste Test für Bewegung

Dr. Moshé Feldenkrais (1904-84)

  • Jiujitsu 1921
    Judo 1936 Treffen mit Jigoro Kano
    Gründer des Judo-Club de France
    Unterrichtete u.a. in Japan im Kodokan, 2. Dan
    30 Jahre Judo-Erfahrung
  • Entwicklung seiner Methode ab ca. 1944

Autor von:

- Practical Unarmed Combat
- ABC du Judo
- Judo - The Art of Defense and Attack
- Higher Judo - Ground Work
- Das starke Selbst
- u.a.

Volker Albers

 3. Dan Aikido Aikikai Honbu Dojo Tokio. Mein Meister ist Katsuaki Asai Shihan 8. Dan, Training bei Helmut Y. Weiß 6. Dan (+), Tada Shihan 9. Dan,  Tamura Shihan 8. Dan (+), Ikeda Shihan 8. Dan, Fujimoto Shihan 8. Dan, Miyamoto Shihan 8. Dan, Hatayama Shihan 7. Dan, Mimuro Shihan 7.Dan,  Stéphane Benedetti 6. Dan, Dieter Löpke 6. Dan, Werner Wild 6. Dan, Klaus Petermann 6. Dan, Matti Joensuu 6. Dan, Kimberley Dobson 6. Dan, Lia Suzuki 6. Dan, Andreas Jürries 6. Dan, Daniele Montenegro 5. Dan, Andreas Moseler 5. Dan, u.a. Den Stil von Chiba Shihan 8. Dan verfolgte ich vier Jahre in Straßburg während meiner Feldenkrais-Ausbildung.


»Als Kampfkünstler würde ich Ihre Methode so beschreiben: Sie nehmen mir mein Gleichgewicht, und ich muß mir ein neues suchen.«

Chiba Sensei, 8. Dan Aikikai, nach einer Einzelstunde Feldenkrais-Funktionale Integration durch Elizabeth Beringer, 6. Dan Aikikai

Aikido ist eine moderne japanische Kampfkunst, in der ein Angriff durch Eintritt in den toten Winkel des Opponenten neutralisiert wird. Der Angreifer wird mit Wurf oder Hebeltechnik kontrolliert. Dazu ist es besonders förderlich, daß der Angreifer mit voller Wucht angreift, so daß die Technik ungebremst ausgeführt werden kann. Als Dankeschön für diesen Einsatz erhält der Angreifer einen Freiflug für einige Sekundenbruchteile, was sehr erheiternd sein kann. Wichtig ist zum einen das Vertrauen in die Fähigkeiten des Verteidigers und zum anderen in die eigene Fallkunst. Im Training und bei Vorführungen stehen Harmonie zwischen den Partnern und Ästhetik im Vordergrund. Wettkämpfe gibt es nicht, wohl aber Gürtelprüfungen, freie Angriffe meherer Partner (Randori) und Katas mit Schwert und Stock. 

"Wahres Budo bedeutet, Leben zu beschützen und ist die Quelle alles Schöpferischen".                Morihei Ueshiba, 1883-1969 Begründer des Aikido.

Lernen mit Feldenkrais

Echte Schnelligkeit wird erreicht durch einfache, sanfte und gut ausgeglichene Bewegung. Dazu dient langsame und leidenschaftslose Wiederholung von Konfigurationen in wechselnder räumlicher Orientierung. Anstrengung und „über-die-Grenzen-gehen“ werden ausdrücklich vermieden. Es wird keine „richtige“ Bewegung gelehrt, sondern alle möglichen Arten, sich zu bewegen. Während der Lernzeit sind Fehler, Irrtum und Ausprobieren unverzichtbar. Der ganze Spielraum eines jeden Gelenks wird durch Erweiterung und Verfeinerung der Kontrolle des muskulären Spielraums durch das Gehirn erschlossen. Eine wesentliche Rolle spielt die volle Beweglichkeit von Becken und Kopf. Im Endeffekt stellt sich die ganze Gestalt in jeder Situation auf die bestmögliche, d.h. funktionsgerechte und zweckmäßige Weise ein. Gegen den ersten Schlag kann man meist nichts machen. Es kommt darauf an, sich schnell wieder zu reorganisieren und sein Gleichgewicht schneller wiederherstellen zu können als sein Gegenüber. Gesundheit bezeichnet die Fähigkeit, nach einem Schock seiner normalen Tätigkeit wieder nachgehen zu können. „Umgebung, Körper, Geist sind eine unteilbare Einheit.“

Dr. Moshé Feldenkrais

zum Seitenanfang | Impressum. © 2001-2018 www.somatico.de